Nach dem Großbrand bei Bachl scheint doch eine Kontamination entstanden zu sein

Anfrage:
Der Wählergemeinschaft Celle wurde berichtet, dass nach dem Großbrand bei Bachl in Altencelle nun der hinter dem Grundstück verlaufende Graben ca. 60 Zentimeter tief bis zu Höhe der sich später anschließenden Verrohrung ausgebaggert wird, da dort im Februar eine Kontamination gemessen worden sein soll.
Bisher wurden bereits erhebliche Baumfällarbeiten am Rande des Grabens durchgeführt.

Die Verwaltung wird daher um Beantwortung der folgenden Fragen gebeten:

1. Warum erfolgen die Arbeiten erst jetzt?
2. Wieso wurden die Anwohner hierüber nicht informiert?
3. Erfolgte eine Nachmessung, da mittlerweile einige Monate seit der Messung ins Land gegangen und starke Regenfälle verzeichnet werden konnten?
4. Ist eine Ersatzbepflanzung der gefällten Bäume vorgesehen?
5. Besteht die Gefahr der Grundwasserbeeinträchtigung?

Begründung:
Nach dem Großbrand bei Bachl scheint doch eine Kontamination entstanden zu sein.

Die Wählergemeinschaft Celle e.V. (WG) erwartet für die Bürgerinnen und Bürger nicht nur eine umfassende Aufklärung und Einbindung sondern auch einen umfassenden Schutz nach einem solch gravierenden Ereignis. Sollte dies nicht erfolgt sein, so ist dies bitte unverzüglich nachzuholen.

Mit freundlichen Grüßen für die Wählergemeinschaft
gez. Torsten Schoeps
– (Fraktionsvorsitzender) –

gez. Jutta Jung
– (Ratsfrau)-