Antrag: Weitere Entwicklung des Blumläger Feldes

Antrag
Die Stadt möge Erkundigungen bei der WBG zur weiteren Entwicklung des Blumläger Feldes (Otto-Haesler-Siedlung) durchführen

und

auf die baldige Wiederzurverfügungstellung des dort vorhandenen kostengünstigen Wohnraumes hinwirken.

Begründung
Seit Ende August 2018 stehen die Wohnungen im Blumläger Feld Nord, Otto-Haesler-Siedlung, leer. Wie im Oktober 2018 in der Celleschen Zeitung zu lesen war, mussten die Mieter ausziehen, da der Sanierungsbedarf die weitere Nutzung nicht zu ließ.

Damals wurden die Sanierungskosten mit ca. 14,6 Millionen Euro mitgeteilt. Die WBG wollte sich um Fördermittel aus Berlin bemühen, für die zu Mitte November 2018 eine Entscheidung erhofft wurde, so die CZ.
Nun war am 12.12.2019 in der CZ zu lesen, dass Prof. Dr. Ing. Werner Lorenz für die Westfassade grundlegenden Ertüchtigungsbedarf für die Stahlkonstruktion sieht, für die Ostfassade jedoch Entwarnung möglich ist. Daher wären die Kostenschätzungen zu korrigieren.

Folglich ist bei der WBG nach dem Sachstand der weiteren Entwicklung des Blumläger Feldes Nord zu fragen. Welche Maßnahmen sind geplant, um möglichst schnell den Celler Bürgerinnen und Bürgern wieder mehr kostengünstigen Wohnraum zur Verfügung stellen zu können.

Wie weit sind die Pläne zur Sanierung gediehen, wann ist mit einem Sanierungsbeginn zu rechnen?

Mit freundlichen Grüßen
für die Wählergemeinschaft
gez. Torsten Schoeps