Stadt baut Fahrradständer ohne Vorankündigung ab

„Wie kann es sein, dass die Stadt Celle die neuinstallierten Fahrradständer größtenteils wieder abbaut? Und dies ohne jede Vorankündigung für die Fahrradbesitzer, die ihr am Fahrradständer angeschlossenes Fahrrad dann einfach so unabgeschlossen wieder fanden?“ fragen sich Torsten Schoeps und Alexandra Martin von der Wählergemeinschaft. Wieso werden die anzubauenden Fahrradständer nicht mit einem Hinweis versehen, dass sie an einem bestimmten Tag abgebaut werden? Dann ist auch die Gefahr nicht vorhanden, dass die Fahrräder einem Diebstahl ausgesetzt werden. Oder will die Stadt sich Schadenersatzansprüchen aussetzen, wenn Fahrräder nach Abbau des Fahrradständers abhanden kommen? Zur Klärung dieses Vorgehens hat die Fraktion der Wählergemeinschaft/ Die PARTEI bei der Stadt Celle eine Anfrage gestartet und will auch Auskunft darüber, wo die Fahrräder in Zukunft angeschlossen werden können. Wird es in Kürze etwa andere neue Fahrradständer geben?

gez. Schoeps

 

Anfrage

Die Stadt wird um Aufklärung gebeten,

warum die neu angeschafften und installierten Fahrradständer größtenteils wieder abgebaut wurden

und

warum dies ohne Vorankündigung an den Fahrradständer oder in anderer Weise geschah?

Wo sollen die Fahrräder jetzt angeschlossen werden?

Werden in Kürze neue Fahrradständer installiert?

Begründung:

Die Stadt Celle hat in den letzten Tagen die neuen Fahrradständer größtenteils wieder abgebaut währenddessen noch Fahrräder an den Ständern angeschlossen waren.

Diese Fahrräder standen dann überwiegend – ohne noch angeschlossen zu sein – ungesichert im öffentlichen Raum.

Der Abbau erfolgte z.B. in der Mauernstraße und der Schuhstraße.

Eine Vorankündigung für die Fahrradbesitzer erfolgte offensichtlich nicht.

Im Falle eines Diebstahls wären Schadensersatzansprüche gegen die Stadt Celle zu prüfen.

Mit freundlichen Grüßen

 Gez. Torsten Schoeps        Gez. Alexandra Martin                    Gez. Dirk Gerlach

– Fraktionsvorsitzender –    -Fraktionsgeschäftsführerin-          -Ratsherr-