Antrag: Kunstrasenplätze

Antrag:
Kunstrasenplätze werden dringend benötigt, das Sportgutachten steht Pate für dieses wichtige Anliegen.
Da die Stadt die Sportförderung neu ordnen möchte und mehr Eigenverantwortlichkeit für die Platzanlagen der Vereine anstrebt, wäre der Bau und Betrieb durch die Stadt sicherlich auf den ersten Blick nicht in diesem Sinne.
Nichtsdestotrotz sollte die Stadt Verantwortlichen bzw. Experten aus dem Heidekreis zum nächsten Sportausschuss einladen um Kosten und Nutzen auszuloten. Insbesondere die laufenden Mieteinnahmen in Relation zur Investitionssumme sollten dargestellt werden, um sachgerechte Finanzierungsverantwortlichkeiten festzustellen.

Begründung:
Grundsätzlich erscheint es ratsam, die Plätze durch die Vereine in eigener Regie zu bauen und zu betreiben – der VfL Westercelle hat mit der Sanierung eine Tennishalle für rd. 200.000 Euro unter Komplementärfinanzierung von Stadt, Landkreis, Sparkassenstiftung, KSB, LSB und Eigenmitteln bewiesen, dass es auch oder gerade mit ehrenamtlichem Engagement und Unterstützung durch die genannten öffentlichen Beteiligten funktionieren kann.
Zur Feststellung der Zweckmäßigkeit einer derartigen Entscheidung sollten jedoch zunächst die Erfahrungen anderer Verwaltungen nutzbar gemacht werden.

Mit freundlichen Grüßen
für die Wählergemeinschaft
gez. Torsten Schoeps