Antrag: Durchfahrtverbot für LKWs durch die Blumlage

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

wir bitten um baldmöglichste Sachbehandlung des folgenden Antrages:

Der Verwaltung wird aufgegeben, das Durchfahrtverbot für LKWs durch die Blumlage ab der Blumläger Kirche mit einer ergänzenden Beschilderung frühzeitiger und deutlicher zu gestalten, und zwar bereits ab bzw. an der Kreuzung Altenceller Schneede.

Die Beschilderung direkt an der Blumläger Kirche ist leider nicht ausreichend.

Darüber hinaus sollte sich die Verwaltung dafür einsetzen, dass das Durchfahrtsverbot in ausreichendem Maße polizeilich kontrolliert wird.

Begründung:

Es besteht ein Durchfahrtsverbot für LKWs ab der Blumläger Kirche Richtung Innenstadt. Gleichfalls sollen LKWs auch nicht in umgekehrter Richtung vom Harburger Berg/Neumarkt über den Nordwall/Blumlage fahren. Dieses Verbot wird regelmäßig von LKWs missachtet. Vor kurzem kam es bereits zu einem Unfall zwischen einem LKW und einer Fahrradfahrerin auf dem Nordwall kurz nach der Kreuzung Theo-Wilkens-Straße.

Die LKWs fahren sehr zahlreich durch die Blumlage/Nordwall – möglicherweise, weil die Beschilderung an der Blumläger Kirche kaum wahrnehmbar ist. Es gibt nur zwei kaum sichtbare LKW Durchfahrtsverbotschilder mit  der Unterbeschriftung: Anlieger frei. Diese hängen direkt oberhalb der Ampel links und rechts an der Kreuzung Blumläger Kirche (aus Richtung Braunschweig in Richtung Innenstadt fahrend).

Es bedarf daher dringend eines weiteren vorausschauenden Hinweises bereits an der Kreuzung Altenceller Schneede. Die LKWs passieren verbotenerweise nicht nur die Engstelle Nordwall und Neumarkt, sondern kommen bei ihrer Durchfahrt bereits zuvor an der Grundschule Blumlage und späterhin ggf. an auch der Grundschule Hehlentor vorbei. Es besteht somit dringender Handlungs-bedarf.

Mit freundlichen Grüßen gez. Torsten Schoeps